Die Tage sind schon wieder länger, die ersten Frühlingsboten beglücken uns mit ihrer Zartheit und natürlichen Anmut. Die ersten Knospen der Obstbäume sind schon am Aufbrechen, auch für uns Zeit, ganz aufzuwachen! Bald schon beginnen die Wasser wieder zu sprudeln und zu fließen, die Felder werden gesegnet, dass sie Frucht tragen mögen.

Da wir uns  in einer speziellen Zeit mit vielen Ängsten, uns anzustecken, wenn wir zusammenkommen, befinden, tragen wir dem natürlich auch Rechnung. Und vielleicht ist es diese Angst, die du konfrontieren willst und mit Unterstützung von Spirit beleuchten magst. Der Schwitzhüttenraum ist im wesentlichen ein Gebets-Raum, aber auch ein heilender Raum und dieser Aspekt ist es oftmals, den wir adressieren, um gesund zu bleiben.

Vollmond

Der Vollmond ist eine gute Zeit für uns Frauen um zusammen zu kommen und uns in die Schwitzhütte zu begeben. Seit immer schon kommen Frauen zusammen, hören einander zu, stützen einander, und helfen so, die eigene Authentizität zu erfahren und mutig die eigene kreative Originalität zu entwickeln.

In die Schwitzhütte zu gehen ist eine Gelegenheit, mit uns Zwiesprache zu halten, zu sehen was gibt es abzugeben und was gilt es, neu in unseren Raum einzuladen.

In einem Kraftkreis von Frauen feiern wir unsere Verbundenheit mit dem Leben, indem wir einander zuhören, uns ausdrücken.

Zur Schwitzhütte

Die Schwitzhütte hat bei allen Naturvölkern eine sehr alte Tradition als zeremonieller Platz der Zusammenkunft, der Reinigung und der Verbindung mit den Kräften des Universums. In der Tradition der Twisted Hair schwitzen wir zur zeremoniellen Heilung aller Aspekte des Menschseins.

Zeit: Sonntag, 7.6.2020 um 14 Uhr

Ort: OWL-Zaubergarten in Gänserndorf – bei Bedarf schicke ich Dir eine Wegbeschreibung zu.

Anmeldung:  sibylle@oneheartwarriors.at

Wenn Du dabei sein willst, dann melde dich bitte an und bitte füge mit deiner Anmeldung auch deine Telefonnummer zur Vernetzung bei.

Du kannst die Einladung auch gerne an Freundinnen weiterleiten, mit der Bitte, dass sie sich auch anmelden. So habe ich auch die Möglichkeit, ihnen alle nötigen Erstinformationen zu senden.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Kommst du zum Ersten Mal, bekommst Du eine Einführung zur Zeremonie, während wir das Feuer hüten.

Unkostenbeitrag
Die anfallenden Kosten für Holz, Platzmiete und den Erhalt der Infrastruktur, teilen wir uns – erfahrungsgemäß ca,  25.- 30.– €

Mitzubringen

  • Outdoor Kleidung und gutes Schuhwerk der Witterung angepasst, wir halten uns vorwiegend im Freien auf
  • Tuch oder Haube für die nassen Haare nach der Schwitzhütte
  • 2 Handtücher
  • Taschenlampe
  • Trinkwasser oder Thermoskanne mit Tee
  • Essen fürs gemeinsame Buffet nach der Schwitzhütte,  bitte sei vollkommen autonom bezüglich Besteck, Teller, Messer…
  • Tabak und ein Medizingeschenk* für das Feuerteam und für die Schwitzhüttenleiterin. Tabak (eventuell in Form von 3 kleinen Bündeln Tabak – eine Prise Tabak in ein kleines Stück roten Stoff als Bündel gebunden und mit guten Wünschen versehen)

* Als Medizingeschenk eignet sich alles, was Du auch gerne bekommen würdest, wenn Du Dich in den Dienst für andere stellst: das können Besonderheiten aus dem Reformregal sein, wie Nüsse,  etc., z.Z. freue ich mich sehr über Blumen, die ich einsetzen kann, Pinienkerne, und auch Spirit in Form von einer guten Flasche Weißwein oder Prosecco macht mir Freude. Nur nix mit weißem Zucker oder weißem Mehl bitte. Für die Feuerfrau kannst du es auch in Form einer Geldspende tun, sie fahren oft viele km, um das Feuer für uns zu hüten

Ich freue mich schon!

May You Walk in Beauty

Sibylle MoonDeer

Du findest uns auch auf Facebook unter
www.facebook.com/OneheartWarriors

Über unsere Frauenschwitzhütten